... waren mir das Wichtigste.

Zu wissen was sich hinter dem Horizont befindet, welcher Blick sich hinter dem nächsten Berg auftut, das Eintauchen in fremde Kulturen das Überschreiten von Grenzen - das waren für mich stets die wichtigen Dinge im Leben.

... und immer unterwegs.

Hier die Liste meiner wichtigsten Reisen ...

1970:  Hamburg - Kathmandu - Mit 18 Jahren, dem  Abitur, in der Tasche und drei Freunden in einem 10 jahre alten VW-Bus Overland bis zum Himalaja.      
1971: Abseits der Hauptwege bis Kaschmir - Afghanistan: die Nordroute, Pakistan: die Südroute, Irak, Syrien und Libanon.
1973: Im Unimog nach Afganistan - Allein durch Iran und Afghanistan, die Reise durch Transport von Travellern finanziert
1974: Die große Rödelei - Im Winter in einem Unimog nach Persien, Wissenschaft, Autopannen und die ganze Katastrophe.   
1977: Danakil- Drei Männer, drei Kamele zu Fuß durch die Danakil-Wüste, Wasserexperimente, Überfälle und viel Presseecho.                                     
1978: Iran vor der Revolution - Einen nagelneuen BMW nach Teheran überführt, den persischen Frühling genossen.
1982: DDR - Mit der Germania VI und der Krupp-Stiftung zu Gast bei Erich Honecker.      
1984: Südamerika - Mit der Germania VI über den Atlantik, Bergtouren in den Andenstaaten.          
1985: Westafrika - Als Navigator auf der Germania VI von den Kanaren zu den Kapverden.    
Mit der Nr. 0011 war ich unter den ersten Mitgliedern der Deutschen Zentrale für Globetrotter e.V. (dzg)      
Horst Walther, Hamburg